Glencadam

7 Produkte

    Die Glencadam Distillery stellt Single Malt Scotch Whisky her und befindet sich in Brechin, Angus, Schottland. Die Brennerei, die sich im Besitz der Angus Dundee plc befindet, stellt nur eine Art von Whisky her: Malz. Der Rest wird an Blender geliefert oder intern von Angus Dundee plc zur Herstellung von Blended Whisky-Marken verwendet.George Cooper, ein Händler, baute 1825 die Glencadam Distillery, etwa 200 Meter von der Brechin Distillery entfernt. Von 1827 bis 1837 war David Scott der Besitzer. Zwischen 1837 und 1891 wechselte die Brennerei mehrmals den Besitzer. Im Jahr 1891 wurde die Brennerei von Gilmour, Thompson & Company Limited aufgekauft, die einen Teil des Glencadam-Produkts in ihrer Royal Blend-Linie von Blended Whiskey verwendeten. Aufgrund von Brennstoff- und Lebensmittelrationierungen musste die Brennerei, wie die meisten anderen auch, ihre Produktion während des Zweiten Weltkriegs reduzieren.

    7 Produkte
    Glencadam 2006
    Glencadam 2006
    Glencadam 2006/2021 15 Jahre White Port Barrel Cask #3 61,1% 0,7l
    $205.00
    $292.86/l
    Auf Lager (1)
    Glencadam 2006
    Glencadam 2006/2020 13 Jahre Port Pipe Cask #336100 61,6% 0,7l
    $151.00
    $215.71/l
    Auf Lager (3)
    Glencadam 2005/2020 14 Jahre Sherry Butt Cask #1 61,8% 0,7l
    $172.00
    $245.71/l
    Auf Lager (3)
    Glencadam 1998
    Glencadam 1998/2021 22 Jahre PX Sherry Butt Cask #2496 47,7% 0,7l
    $430.00
    $614.29/l
    Auf Lager (1)
    Glencadam 1999
    Glencadam 1999/2020 20 Jahre PX Sherry Single Cask #1 55.0% 0,7l
    $301.00
    $430.00/l
    Auf Lager (3)
    Glencadam 2005
    Glencadam 2005/2021 16 Jahre Single Cask #1 57,5% 0,7l
    $215.00
    $307.14/l
    Auf Lager (3)
    Glencadam 1996
    Glencadam 1996/2021 25 Jahre Sauternes Cask #9746 58,7% 0,7l
    $484.00
    $691.43/l
    Ausverkauft

    Glencadam 10

    Die Geschichte der Glencadam-Brennerei, deren Anfänge auf das Jahr 1825 zurückgehen, ist sehr interessant. Wie viele andere Scotch-Destillerien hat auch diese Brennerei mehrere Eröffnungen und Schließungen sowie Besitzerwechsel erlebt und dabei mit verschiedenen Organisationen und unabhängigen Unternehmen zusammengearbeitet. Der Standort, der (jetzt) als einzige Brennerei in der Grafschaft Angus in den Highlands dient, wurde während der beiden Weltkriege in eine Kaserne umgewandelt. In den letzten Tagen hat die Brennerei mit Angus Dundee wieder Fuß gefasst und häufig Blended Whiskys beigesteuert, aber im Jahr 2003 brachte sie unter ihrem neuen Eigentümer ihr Flaggschiff, einen 15 Jahre alten Single Malt, auf den Markt, der "ziemlich gediegen" ist. Im Jahr 2009 wurde die Brennerei einem kompletten Rebranding unterzogen, auf das die Einführung dieses 10-jährigen Single Malt folgte, der viel Lob erntete. Der 10-jährige Glencadam Single Malt wird mit einem Alkoholgehalt von 46 % abgefüllt, hat eine natürliche Farbe und wird, wie die übrigen Abfüllungen der Kernlinie, nicht kühlgefiltert. Diese Ausgabe, die noch immer in einem konventionellen Verpackungsdesign verpackt ist, wird als ziemlich delikat bezeichnet.

    Verkostungsnotizen

    Er ist in der Tat unglaublich empfindlich. Er hat ein zartes, prickelndes Aroma, das mich sofort an unglaublich feine Puderzuckerbonbons wie Parma-Veilchen und blumiges Sorbet denken lässt. Obwohl wir uns immer noch auf der "sanften" Stufe befinden, sind die Dämpfe extrem parfümähnlich, weil sie direkt in die Nase steigen; dennoch ist es nicht ganz dasselbe, als würde man an einem Lush-Laden vorbeigehen. Der blumige Unterton im Duft erinnert mich an einen winzigen Geschenkeladen in den Highlands, in dem es nach Heidekraut duftende Kerzen gab. Unter all dem liegt, wie bei dem pulverisierten Schrot aus der Mälzerei, ein wunderbares leichtes Malzgerüst. Der 46%ige Alkoholgehalt sorgt für eine willkommene Schärfe, aber die Hauptaromen sind immer noch leicht und süß. Ein schöner Hauch von Malz, ein wenig Vanille, ein wenig Zitrus und ein wenig Sorbet (wieder) unterstützen den Geschmack von Birnenbonbons, der einem sofort in den Sinn kommt. (Eine weitere sehr spezifische Geschmacksnote: die Himbeerseite der Double-Dip-Sorbetpackungen!] Mit der Zugabe des Vanillearomas scheint der Körper einen angenehmen Hauch von Cremigkeit zu haben. Da es sich um einen Single Malt handelt, weist das Profil zum Ende hin einen angenehmen Hauch von Eichenholzfeuer und Würze auf, aber ansonsten besteht er nur aus Süße und einem leichten Kribbeln im Trunk. Der Abgang ist mild, langanhaltend und reizvoll, weil das subtile Prickeln von Malz und Sorbet noch eine Weile anhält. Als das Marketingteam den Slogan "the fairly delicate" für die Verpackung des 10-Jährigen wählte, lag es nicht falsch. Sogar die Farbe des Whiskys ist fahl und blass. Dieser Whisky ist unglaublich schnell und einfach zu konsumieren. Er hat genug Charakter, um seinen Status als unkomplizierter Sipper zu behalten, aber er könnte auch für eine ernsthafte Whisky-Session geeignet sein. Er scheint einfach in jeder Hinsicht sauber und rein zu schmecken. So einfach ist das, gut ausgeführte Einfachheit bei einem Single Malt. Dieser Whisky könnte wahrscheinlich als Einführung in gute Malts für diejenigen dienen, die mit ihnen nicht vertraut sind, aber er ist vielleicht zu einfach, um als Einstiegsmalz zu gelten. Mit seiner blumigen Schlichtheit würde er fast wie ein Single-Grain-Whisky schmecken, wäre da nicht diese extrem schrotartige Geschmacksnote. Er hat meine Erwartungen an einen anständigen leichten Whisky praktisch in die Höhe geschraubt. Bei einer Blindverkostung würde er mich an einen Glen Grant 10 mit einem Tropfen Wasser erinnern.

    Glencadam 15

    Der Glencadam 15 Year Old, der 2005 zum ersten Mal offiziell von der Brennerei abgefüllt wurde, reift in Ex-Bourbon-Fässern aus amerikanischer Eiche. Sein aufgeräumtes und gepflegtes Äußeres ist sehr willkommen und wird in keiner Weise durch die Anwesenheit seiner nächsten Nachbarn geschmälert, dem Fußballteam von Brechin City auf der einen Seite und dem städtischen Friedhof, einem Ort für Spirituosen anderer Art, auf der anderen! Frische, duftende, cremige Gerste mit subtilen, reichhaltigen Fruchtnoten, darunter Birnenkompott, grüne Apfelschale und überreifer, süß duftender Pfirsich. Schmeckt nach mittlerem Körper, grünen, cremigen Früchten, subtilen nussigen Untertönen und scharfer, würziger Eiche. Am besten genießt man dieses gerstenreiche Malz, wenn man es vorsichtig wässert.

    Glencadam 21

    Glencadam 21-Year Single Malt Scotch Whisky, ein mehrfach ausgezeichneter Whisky, ist ein wunderbares Beispiel für jahrzehntelange Tradition und Kunstfertigkeit. Der "hervorragende" Malt hat einen köstlichen Geschmack, der wunderbar nachklingt. Selbst im Alter von 21 Jahren ist immer noch eine malzige Qualität zu erkennen, aber die Eiche hat unverkennbar einen größeren Einfluss als im Alter von 15 Jahren. Es gibt Zimt, Kokosnuss und Vanille. Honig, Vanille, Fudge, gebeiztes Eichenholz. Der Geruch von frisch gebackenem Brot und Backgewürzen ist präsent. Madeira-Brot. Johannisbeeren. Mit Honig, Toffee und Karamell war es eine zufriedenstellend große Lieferung. fühlt sich am Gaumen sogar stärker an als der leichtere 15er. Wärme wird durch einige Ingwergewürze erzeugt. zarte Trockenfrüchte. Marmelade. Walnüsse. Die leichte Schärfe blieb auch nach Zugabe eines Tropfens Wasser erhalten, was zu einem etwas öligen Mundgefühl führte. Die Würzigkeit wurde stärker. Dieser Whisky ist eine deutliche Verbesserung gegenüber dem 15-jährigen. Es passiert einfach so viel mehr im Glas. Mehr Eiche, mehr Nuancen und mehr Geschmack. Er ist reifer, weil er älter ist, aber die Eiche hat nicht die Oberhand gewonnen. Der Geist, der in den Zeilen 10 und 15 auftaucht, ist auch in Zeile 21 noch vorhanden. Der entscheidende Begriff ist die Ausgewogenheit. Ich glaube sagen zu können, dass dies die beste offizielle Abfüllung von Glencadam ist, die ich bisher gefunden habe. Er ist zwar nicht der neuartigste oder markanteste Dram, aber ein zuverlässiges und vertrauenswürdiges Angebot.

    Glencadam Reserva Andalucia

    Reserva Andalucia, ein angemessener Sherry-Single Malt, ist die Art und Weise, wie Glencadam die herrliche Region Jerez in Spanien ehren will. Der Blend wurde dann in andalusischen Oloroso-Sherry-Fässern vervollständigt, nachdem er sowohl mit Sherry- als auch mit Bourbon-gereiften Malts gemischt worden war. Eine authentische Feier des legendären Sherry-Fasses mit seiner charakteristischen Würze, Trockenfrüchten und Honig! Nase: Baklava, Honig, Obst und Vanilleschoten, mit geschmolzenem braunem Zucker und Zimt. Gaumen: Etwas cremiger Einfluss neben Apfelkompott, Sirup-Toffee und Rosinen. Abgang: Wieder mehr brauner Zucker, unterstützt von grüner Eiche und Ahornsirup. Glencadam American Oak Reserve American Oak Reserve ist ein weicher Highland Single Malt, der von der Glencadam Distillery hergestellt wird. Dieser Ausdruck wurde in Bourbonfässern gereift, was der von Glencadam gekonnt kreierten Spirituose ihre herrlich vanillereichen, sanft fruchtigen und angenehm würzigen Aromen verleiht, die in einem wunderbar genussvollen Dram gipfeln.

    Geruch: Geschmolzene Butter, Mandeln, stellenweise etwas blumig. Gaumen: Zitronenkäsekuchen, Honigwaben, Gerstenmalz und ein Hauch von Ingwer. Abgang: Toffee und wächserne Schalen.

    Standort Glencadam